Fest der Agrarwende der HBS Berlin 2024

Daniel Fischer - Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland (AbL) e.V.
Gestaltungs- und Leitprinzipien für eine praxistaugliche Agroforst-Förderung siehe www.agroforst.jetzt

 

Fest der Agrarwende der HBS Berlin 2024

Talk von ANUK e.V.

Elena aus Spanien hat Agrarindustrie satt. Gemeinsam mit anderen Menschen aus ganz Europa fordert sie Agrarökologie jetzt.

Mit Blick auf die bevorstehenden EU-Wahlen im Juni 2024 fordert sie alle auf, ihre Stimme bei der Wahl für die Agrarwende in der EU abzugeben. Eine Stimme für die Zukunft der Landwirtschaft und Demokratie in Europa.

"Wir haben es satt!"

 

Martin Schulz fordert von Cem Özdemir jetzt zu handeln und die Zukunftskonferenz Landwirtschaft endlich umzusetzen.
"Wir wollen Veränderung" ohne Gentechnik.

"Wir haben es satt!"

Tagesschau.de veröffebntlicht einen Hintergrundbericht zu den Bauernprotestern:
Kleine Bauernhöfe, große Visionen

SWR-Aktuell hat zum gleichen Thema einen Beitrag gesendet,
den Sie HIER anschauen können.

Nach Berlin am 20.01.2024

Die AbL Rheinland-Pfalz-Saar lädt ein zur mittlerweile traditionellen "WEHS-Demo" im Umfeld der Grünen Woche in Berlin! Bei unserem etwas anderen Bauernprotest schafft sich seit Jahren ein breites Bündnis an Verbänden Gehör beim Bundeslandwirtschaftsminister und trägt in diesem Jahr unter dem Motto "Auf die Trecker! Für Höfe, gegen Gentechnik!" bunt und kreativ die Forderungen bäuerlicher Landwirtschaftsbetriebe in den Berliner Politikbetrieb. Näheres zum Bündnis, zur Veranstaltung und den vergangenen Demoterminen findet ihr unter www.wir-haben-es-satt.de.

Wir freuen uns auf euch, eure Meinung und eure Stimme vor allem in Zeiten der großen Traktordemos der Bauernverbände. Die AbL lehnt die Streichung der Agrardieselbeihilfe und der KFZ Steuerbefreiung ab. Darüber hinaus fordert sie die Bundesregierung auf, Maßnahmen zur finanziellen Entlastung der Betriebe umzusetzen. Dazu hat die AbL einen 6-Punkteplan vorgelegt (https://www.abl-ev.de/start)

Die AbL Rheinland-Pfalz-Saar hat einen Reisebus organisiert, der bis zu 50 Menschen günstig zur Veranstaltung und zurück bringen wird. Die Abreise erfolgt ab etwa 2 Uhr am 20.1. aus Kaiserslautern, Mainz und Koblenz. Zurück kommen wir am 21.1. ebenfalls in der Nacht. Nach Abzug des Verbandsanteils bieten wir die Mitreise für alle Interessierten zum Preis von 30 € an. Wer mehr bezahlen kann, darf das natürlich zur Entlastung der Vereinskasse gerne tun.

Bitte meldet unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. euer Interesse an der Mitfahrt an. Über diesen Kontakt erhaltet ihr alle weiteren Informationen zur Reise, zur Zahlung des Eigenanteils und auch alles über die AbL und was euch sonst noch interessiert. Noch sind Plätze frei, leitet diese Nachricht gerne weiter.

Bauer → Feld → Getreide → Kekse → Cookies!